Programm 2013

Hier geht's zum aktuellen Programmplan.

ISS und kommerzielle Raumfahrt

Die internationale Raumstation
Die internationale Raumfahrt nimmt bei uns wieder breiten Raum ein. Der DLR- und ESA-Experte Volker Schmid berichtet diesmal über den wissenschaftlichen Nutzen der ISS. Im Jahr 2014 soll der deutsche Astronaut Alexander Gerst zur Station fliegen. Was werden dort seine Aufgaben sein? Und was hat es mit dem „Barter Element“ auf sich, dem zukünftigen Beitrag der ESA zum U.S.-Weltraumprogramm, mit dem Europa eine Gegenleistung für die Nutzung der ISS bieten möchte? Volker Schmid weiß mehr.
Parallel zur NASA gehen zukünftig Unternehmen wie Spacex, Blue Origin oder Bigelow Aerospace an den Start – privat-kommerzielle Firmen, die sich anschicken, staatlichen Raumfahrtagenturen den Rang abzulaufen. Crew-Transporte zur ISS, Satellitenstarts, Bau neuer Raumstationen, Weltraumtourismus, unbemannte Forschungssonden - sogar Bergbau auf Asteroiden soll zukünftig privatwirtschaftlich betrieben werden. Matthias Pätzold beobachtet seit Jahren den Markt und kann gewohnt kenntnisreich darüber referieren.

Eigentum, Sex und die Cloud

Keine Regale mehr für Bücher oder Tonträger, keine Büros mit Aktenschränken, flexibel nutzbare Co-Working-Spaces, mietbare 3-D-Drucker für die private Warenproduktion – wir werden in Zukunft ganz anders leben und arbeiten. Der flexible ortsunabhängige Zugang zum Netz macht es möglich. Facebook und Dating-Plattformen führen im Privatleben dazu, dass man schneller und leichter Menschen finden kann, die zu einem passen. Wie viel Eigentum an Dingen, wie viel starre Strukturen, wie viel Monogamie sind dann noch notwendig oder wünschenswert? Julian Finn hat sich mit diesen Fragen befasst und kann mit einen interessanten Vortrag dazu aufwarten.

Steampunk

Jürgen Lautner reist durch Deutschland und begeistert Menschen für die Steampunkwelle. Wer sich immer schon gefragt hat, warum manche Menschen eine Schweißerbrille über dem Zylinder tragen, findet bei ihm die richtigen Antworten. Jürgen unterstützt seine hingebungsvoll gestalteten Vorträge zum Thema perfekt mit audiovisuellem Material. Man erfährt bei ihm ebensoviel über das tatsächliche viktorianische Zeitalter wie über die Entwicklung des Steampunks, seiner Autoren und der anderen retrofuturistischen Subgenres, die oft auf "-punk" enden. Auch sein Stand in unserer Börse wird sehenswert sein, da er selber für erstaunliche Exponate sorgt!

Unterseeische Aliens auf Europa

Eine Expedition ist gescheitert. Sie sollte auf dem Jupitermond Europa nach Leben forschen und ist auch fündig geworden! Seltsame Wesen bevölkern das Meer unter dem dicken Eispanzer. Für die Teilnehmer der Expedition gab es jedoch keinen Weg nach Hause. Bettina Wurche schlüpft in die Rolle eines vulkanischen Sternenflotten-Offiziers und stellt uns die Wasser-Aliens vor. Star Trek meets moderne Exo-Biologie. Ein Vortrag der ganz besonderen Art.

D9E – Die neunte Expansion

Die neunte Expansion
Die Neuauflage der Mark-Brandis-SF-Reihe des Wurdack-Verlags wird Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Für den Verleger und sein Team ist das genug Anlass, ein neues Projekt aus der Taufe zu heben. Also haben Dirk van den Boom, Niklas Peinecke, Matthias Falke, Nadine Boos und Holger Pohl, die alle im Fandom aktiv und bekannt sind, die Köpfe zusammengesteckt. Herausgekommen ist "D9E", eine SF-Reihe mit Weltraumabenteuern die im Herbst startet. Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte das Panel nicht versäumen, denn Verleger und Autoren geben hier einen ersten Ein- und Ausblick auf Die neunte Expansion.

ISAR 2066

Unter unseren Lesenden wird wieder Miriam Pharo sein. Nach der Zukunft Hamburgs, die sie in ihren Hanseapolis-Geschichten beschrieben hat, beschäftigt sie sich jetzt mit der Münchener Umgebung im Jahr 2066. Ein Privatdetektiv, eine Bombe, eine Verschwörung, all das in einem luxuriösen Habitat, in dem alles mit Augmented Reality aufgehübscht wird. Als Hörbücher haben die beiden futuristischen Kriminalfälle Jimmy der Mops und Frikassee zum Frühstück bereits viele Freunde gefunden. Die neue Reihe ISAR 2066 bietet ein Hörvergnügen, bei dem man ständig unsere heutigen Zustände mit dem vergleicht, was sich die kreative Autorin hat einfallen lassen. Lokale Science Fiction aus Deutschland könnte so ein neuer Trend werden!

Fans filmen für Fans

Robert Vogel wird wieder bei uns sein und er hat Filme mitgebracht – Filme die ihr alle noch nicht gesehen habt! Durch seine zahlreichen Kontakte zu aufstrebenden Independent-Filmern hat Robert Zugang zu Fan-Film-Projekten, die trotz nicht nennenswerter Budgets beeindruckende Bilder zaubern. Etwas endzeitmäßiges soll diesmal im Gepäck dabei sein, wie er uns vorab verraten hat. Und auch der Steampunk-Trend hat sich in diesen Kreisen herumgesprochen. Geht hin, schaut und staunt!